Einblick in eine Spam-Mail
[Homepage]   [Impressum]


Hier erhalten Sie einen Einblick in den Spam, der permanent auf diver-
se E-Mail-Postfächer einprasselt.  Deshalb sehen Sie unten eine E-Mail
aus einem speziell zum Empfang von Spam eingerichteten Mail-Account.

Die in der Mail (insbesondere in ihrem Header) enthaltenen Web-, Mail-
und IP-Adressen werden  als Links  zu einer Whois-Auskunft wiedergege-
ben.  Die Möglichkeit, den Header einer  Ihrer eigenen E-Mails in eine
verlinkte Darstellung umzuwandeln, erhalten Sie auf diesen Server mit
der Webseite header.html

Bitte beachten Sie, daß die Absenderadresse und Headerzeilen gefälscht
sein können. Lediglich die oberste Zeile mit dem Namen "Received" wird
von dem empfangenden Mailserver erzeugt. Die darin in eckigen Klammern
genannte IP-Adresse ist also  die IP-Adresse des Rechners, von dem die
E-Mail eingeliefert wurde.

Informationen zur Vertrauenswürdigkeit  der Absenderadresse einer Mail
finden Sie unter http://www.daniel-rehbein.de/rfc2821.html, allgemeine
Aussagen zum Thema Spam sowie darüber, wie Nutzer ausgetrickst und be-
lästigt werden, unter http://www.mein-dortmund.de/spamtrap.html.

Die hier jeweils  angezeigte E-Mail ist aktuell.  Beim nächsten Aufruf
werden Sie  deshalb eine andere E-Mail sehen. Sollte allerdings gerade
eine größere Spam-Welle im Internet unterwegs sein, so werden Sie ver-
mutlich auch bei mehrmaligem Aufruf dieser  Seite eine ähnliche E-Mail
zu sehen bekommen.

Weitere Beispiele für hier  ankommenden Spam sehen Sie auf den Websei-
ten postoffice-5.html,  postoffice-8.html  oder postoffice-9.html, für
den Spam-Empfang vorgesehene E-Mail-Adressen auf lister.html. Des wei-
teren können Sie den Spam unter spam-8.rss oder unter postoffice-5.rss
auch als  RSS-Feed abrufen  oder unter spam-4.html eine  Spam-Mail mit
weniger Erläuterungen lesen.

Auf verschiedenen Seiten befinden sich Spamtrap-Adressen,  die nur den
Zweck haben, von Spam-Versendern eingesammelt zu werden. Daher schrei-
ben diese dann an  E-Mail-Adressen wie z.B. giga@file.htmlmail.de oder
ware@mausraub.de, an char@51.geldbube.de oder an otto@64.beinpixel.de.

Aber denken Sie nicht immer nur an Mails und speziell an Spam. Spielen
Sie mal wieder. Hier auf diesem Server können Sie zum Beispiel das ja-
panische Rätselspiel Sudoku spielen: sudoku.html

X-Envelope-From: <karl@pbbts.com>
X-Envelope-To: <schwefel@georg.mausraub.de>
X-Delivery-Time: 1447507089
X-UID: 229425
Return-Path: <karl@pbbts.com>
Authentication-Results: strato.com 1;
	spf=pass
		smtp.mailfrom="karl@pbbts.com";
	dkim=none;
	domainkeys=none;
	dkim-adsp=none
		header.from="karl@pbbts.com"
X-Strato-MessageType: email
X-RZG-CLASS-ID: mi
Received-SPF: pass
	(strato.com: domain pbbts.com designates 52.21.144.252 as permitted sender)
	mechanism=mx;
	client-ip=52.21.144.252;
	helo="mail1.businesscentermail.com";
	envelope-from="karl@pbbts.com";
	receiver=smtp.rzone.de;
	identity=mailfrom;
Received: from mail1.businesscentermail.com ([52.21.144.252])
	by smtp.rzone.de (RZmta 37.14 OK)
	with ESMTP id R035aerAEDI8sAA
	for <schwefel@georg.mausraub.de>;
	Sat, 14 Nov 2015 14:18:08 +0100 (CET)
Received: from localhost (localhost [127.0.0.1])
	by mail1.businesscentermail.com (Postfix) with ESMTP id 1C9EC81DD2;
	Sat, 14 Nov 2015 13:18:05 +0000 (UTC)
X-Virus-Scanned: Debian amavisd-new at mail1.businesscentermail.com
Received: from mail1.businesscentermail.com ([127.0.0.1])
	by localhost (fozziebear.imarketecture.com [127.0.0.1]) (amavisd-new, port 10024)
	with ESMTP id tddVBC7daO4J; Sat, 14 Nov 2015 13:18:00 +0000 (UTC)
Received: from [10.156.70.70] (unknown [197.211.53.2])
	(Authenticated sender: karl@pbbts.com)
	by mail1.businesscentermail.com (Postfix) with ESMTPA id B669B81DD6;
	Sat, 14 Nov 2015 13:17:53 +0000 (UTC)
Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"
MIME-Version: 1.0
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
Content-Description: Mail message body
Subject: Re: The Witan Investment Trust Plc.
To: Recipients <karl@pbbts.com>
From: "Mr. Wallace Ornstein" <karl@pbbts.com>
Date: Sat, 14 Nov 2015 13:35:26 +0000
Reply-To: enochannanconsultant@gmail.com
X-Antivirus: avast! (VPS 151113-2, 11/13/2015), Outbound message
X-Antivirus-Status: Clean
Message-Id: <20151114131805.1C9EC81DD2@mail1.businesscentermail.com>

Herr,

Ich bin Dr. Wallace Ornstein, Fondsmanager des Witan Investment Trust Plc. =
Eine der gr=F6=DFten UK`s =E4ltesten unabh=E4ngigen selbst verwalteten Fond=
s-Management-Unternehmen mit =FCber f=FCnfundvierzig Milliarden Pfund Kapit=
alanlagefonds. Dennoch, wie Witan Investment Funds-Manager, Griff I ist all=
es unser Investor Direkt Capital Funds und heimlich zu extrahieren 1,3% Exc=
ess Return Maximale Kapital- Gewinn- (EMRCP) pro annul auf jedem der Anlege=
r Magellan Capital Funds.

Als Experte, habe ich =FCber hundert Millionen Pfund aus dem Anleger EMRCP =
gemacht und hiermit der Suche nach jemandem zu vertrauen, die in der Lage i=
st, als ein Investor, um die Mittel als Jahresinvestitions Erl=F6se aus Wit=
an Magellan Capital Funds Anspruch zu stehen.
Ein Best=E4tigungs-Lage-Dokument (Change of Ownership Fund Certificate) als=
 Rechts Investor zur Sicherung der Anspr=FCche wird vor Reiseakzeptanz zur =
Verf=FCgung gestellt werden. Mittlerweile habe ich einige der Strategien un=
d technischen Einzelheiten, wobei die Mittel k=F6nnen in einem unserer Clea=
ringstellen ohne Probleme in Anspruch genommen werden bearbeitet. Unsere Sh=
aring-Verh=E4ltnis sollte 70-30% betragen. Falls Sie Interesse haben, maile=
n Sie mir Ihre Telefonnummer bitte direkten oder f=FCr die Diskussion diese=
r Transaktion im Detail, senden Sie mir eine E-Mail =FCber enochannanconsul=
tant@gmail.com 

Mit freundlichen Gr=FC=DFen

Mr. Wallace Ornstein
No.5272533 von 14 Queen Anne-Tor,
London, SW1H 9AA, England.
E-Mail: enochannanconsultant@gmail.com 
Website: www.witan.com

---
This email has been checked for viruses by Avast antivirus software.
http://www.avast.com

.

Weitere Dienste auf diesem Server:
     [Fiktives Gästebuch]   [Spamtrap-Seite]   [Kurt Kolben]   [Rätsel]