Einblick in eine Spam-Mail
[Homepage]   [Impressum]


Hier erhalten Sie einen Einblick in den Spam, der permanent auf diver-
se E-Mail-Postfächer einprasselt.  Deshalb sehen Sie unten eine E-Mail
aus einem speziell zum Empfang von Spam eingerichteten Mail-Account.

Die in der Mail (insbesondere in ihrem Header) enthaltenen Web-, Mail-
und IP-Adressen werden  als Links  zu einer Whois-Auskunft wiedergege-
ben.  Die Möglichkeit, den Header einer  Ihrer eigenen E-Mails in eine
verlinkte Darstellung umzuwandeln, erhalten Sie auf diesen Server mit
der Webseite header.html

Bitte beachten Sie, daß die Absenderadresse und Headerzeilen gefälscht
sein können. Lediglich die oberste Zeile mit dem Namen "Received" wird
von dem empfangenden Mailserver erzeugt. Die darin in eckigen Klammern
genannte IP-Adresse ist also  die IP-Adresse des Rechners, von dem die
E-Mail eingeliefert wurde.

Informationen zur Vertrauenswürdigkeit  der Absenderadresse einer Mail
finden Sie unter http://www.daniel-rehbein.de/rfc2821.html, allgemeine
Aussagen zum Thema Spam sowie darüber, wie Nutzer ausgetrickst und be-
lästigt werden, unter http://www.mein-dortmund.de/spamtrap.html.

Die hier jeweils  angezeigte E-Mail ist aktuell.  Beim nächsten Aufruf
werden Sie  deshalb eine andere E-Mail sehen. Sollte allerdings gerade
eine größere Spam-Welle im Internet unterwegs sein, so werden Sie ver-
mutlich auch bei mehrmaligem Aufruf dieser  Seite eine ähnliche E-Mail
zu sehen bekommen.

Weitere Beispiele für hier  ankommenden Spam sehen Sie auf den Websei-
ten postoffice-6.html,  postoffice-1.html  oder postoffice-2.html, für
den Spam-Empfang vorgesehene E-Mail-Adressen auf lister.html. Des wei-
teren können Sie den Spam unter spam-4.rss oder unter postoffice-3.rss
auch als  RSS-Feed abrufen  oder unter spam-1.html eine  Spam-Mail mit
weniger Erläuterungen lesen.

Auf verschiedenen Seiten befinden sich Spamtrap-Adressen,  die nur den
Zweck haben, von Spam-Versendern eingesammelt zu werden. Daher schrei-
ben diese dann an  E-Mail-Adressen wie z.B. wiki.mega@geldbube.de oder
soft@damebube.de, an date@44.geldbube.de oder an codeacht@geldbube.de.

Aber denken Sie nicht immer nur an Mails und speziell an Spam. Spielen
Sie mal wieder. Hier auf diesem Server können Sie zum Beispiel das ja-
panische Rätselspiel Sudoku spielen: sudoku.html

X-Envelope-From: <web@allianceweb.com>
X-Envelope-To: <taxikunst@dominiert.mausraub.de>
X-Delivery-Time: 1497890465
X-UID: 257415
Return-Path: <web@allianceweb.com>
Authentication-Results: strato.com 1;
	spf=none
		smtp.mailfrom="web@allianceweb.com";
	dkim=none;
	domainkeys=none;
	dkim-adsp=none
		header.from="web@allianceweb.com"
X-Strato-MessageType: email
X-RZG-CLASS-ID: mi00
Received-SPF: none
	client-ip=193.6.138.90;
	helo="mailsender.it.unideb.hu";
	envelope-from="web@allianceweb.com";
	receiver=smtp.rzone.de;
	identity=mailfrom;
Received: from mailsender.it.unideb.hu ([193.6.138.90])
	by smtp.rzone.de (RZmta 40.9 OK)
	with ESMTP id Z07a31t5JGf5Vmr
	for <taxikunst@dominiert.mausraub.de>;
	Mon, 19 Jun 2017 18:41:05 +0200 (CEST)
Received: from mailgw.it.unideb.hu (mailgw.it.unideb.hu [193.6.138.88])
	by mailsender.it.unideb.hu (Postfix) with ESMTP id 4666229EA4;
	Mon, 19 Jun 2017 17:57:28 +0200 (CEST)
Received: from CCSVR-2.co.custer.mt.us (unknown [64.89.211.234])
	by mailgw.it.unideb.hu (Postfix) with ESMTPSA id 4644610352F;
	Mon, 19 Jun 2017 18:41:01 +0200 (CEST)
Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"
MIME-Version: 1.0
Content-Transfer-Encoding: quoted-printable
Content-Description: Mail message body
Subject: Re: information
To: info <web@allianceweb.com>
From: "Alliance Web" <web@allianceweb.com>
Date: Mon, 19 Jun 2017 10:40:56 -0600
Reply-To: stgwebjobs@gmail.com
Message-Id: <20170619164101.4644610352F@mailgw.it.unideb.hu>

A donation has been made out to your family. Reply now for details.
.

Weitere Dienste auf diesem Server:
     [Fiktives Gästebuch]   [Spamtrap-Seite]   [Kurt Kolben]   [Rätsel]